Unser Farmhaus in Mpalnganga

Denke an einen Ort deiner Fantasie. Gestalte ihn wie du magst, gestalte ihn nur mit Mitteln der Natur. Unser Farm Haus liegt auf einem kleinen Hügel, 7 Miles und 20 Minuten von der Stadt Zomba entfernt. Die Zufahrt liegt hinter einer Molkerei und neben einer Pferdekoppel. Dort steht ein knorriger Baum der aus einem monströsen Termiten Haufen ragt. Seine Wurzeln bieten das Gerüst für den komplizierten Bau der kleinen Krabbler. Es ist nicht immer still in der Weite. Die Affen kreischen und die Vögel quasseln.  Die weißen Schimmel grasen gemütlich in der afrikanischen Sonne. Das bergige Malawi bietet dem Haus einen endlosen Blick durch Graslandschaft und gold- schimmernde Bergspitzen. Tom und Jess, die beiden großen schwarzen Hunde liegen unbeeindruckt auf ihren Decken. Sie interessiert nur die tägliche Kraul-Einheit und das Jagen der Ziegen und Affen. Die Türen lassen sich mit einem quietschen öffnen. Unter dem Dach beginnt es zu schaben und klopfen. Die Hausbewohner ziehen sich zurück, um uns Eintritt zu gewähren. Die Mauern sind angenehm kühl, es hängen Masken an den Wänden und Kerzen stehen über dem Kamin. Im Innenhof ist der Boden mit weißem und rotem Kot bedeckt. Eingerollt in ihren eigenen Armen baumelt die zweite Gastfamilie vom Dachbalken. Das rumsen der zu Boden fallenden Avocados lässt sie nicht erschrecken.Die große Eule zeigt sich nur selten. Die kleinen Spione in der Küche flüchten lautlos. An den Wänden sind sie schneller als mein Blick. Wegen ihrer rutschfesten Füße fallen die kleinen bunten Kletterweltmeister niemals.

Wer uns hier besuchen möchte:

  • bezahlt 20€ die Nacht/Person im Appartment
  • ist wie jeder andere Mitbewohner, ob acht oder zwei beinig, stets willkommen und respektiert
  • hat ein weiches Bett mit Moskitonetz
  • darf früh seinen Kaffee mit frischer Kuhmilch trinken. Alles sollte selbst zubereitet werden. Die Küche ist voll ausgestattet
  • muss für das Abendbrot auf die Bäume klettern, oder wartet bis etwas vom Himmel fällt. Es genügt auch ein gemütlicher Trip über den Zombamarkt oder unseren Garten
  • bekommt zu Abend warmes Essen mit Besteck, wenn die Küchentür richtig verriegelt wurde
  • hat eine warme Dusche. Auch wenn die Spione von dem heißen Dampf angelockt werden
  • hat Schutz von Tom und Jess, solang diese für eine Stunde um die Koppel ins Dorf spazieren geführt werden